Anfrage von PRO bezüglich Islamisierung : Der evangelische Landesbischof aus Bayern hat geantwortet..

München: Wir haben vor einiger Zeit den Landesbischof angeschrieben, in der wir ihn u.a. auf die geplante Islamisierung angesprochen haben. Lesen Sie hier unser Anschreiben und die Antwort des Landesbischofs nach:

Lesen Sie hier unser Anschreiben an den Landesbischof (pdf – Acrobat Reader erfordlich )

Lesen Sie hier die Antwort des Landesbischofs (pdf – Acrobat Reader erforderlich)

Advertisements

Veröffentlicht am 9. Januar 2010 in MÜNCHEN, VOR ORT und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Die politisch-korrekte Antwort der evangelischen Amtskirche; war nicht anders zu erwarten. Nicht zu erwarten ist auch, dass das Christentum seinen Glauben aktiv verteidigt.
    Am 29. Mai 1453 wurde Konstantinopel ( Ost-Rom ) nach monatelangen Kämpfen von den Türken eingenommen und heißt seitdem Istanbul . Die Verteidiger warteten bis zuletzt vergebens auf die Hilfe ihrer Glaubensbrüder.
    Heute ist der europäische Teil Istanbuls das Indiz dafür, dass die Türkei angeblich zu Europa gehört.

  2. Der Islam existiert „friedlich“ neben dem Christentum.
    – Diese Woche wurden mehrere koptische Christen in Ägypten barbarisch von Moslems ermordet.
    – Mehrfach wurden in dieser Woche christl. Kirchen in Malaysia mit Brandsätzen beworfen.

    Winston Churchill verglich den Koran mit Hilers „Mein Kampf“.
    Viel Spaß beim Lesen.

    Allah spricht im Koran. Absolut unfehlbar und übermenschlich. Sein Wort gilt ewig und überall.
    „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah jene,
    die ungläubig sind und nicht glauben werden.“
    Der Heilige Koran, Sure 8, Vers 55
    „Und kämpft gegen sie, damit keine Verführung mehr
    stattfinden kann und kämpft, bis sämtliche Verehrung
    auf Allah allein gerichtet ist.“
    Der Heilige Koran, Sure 8, Vers 39
    „Muhammed ist der Gesandte Allahs. Und die, die mit
    ihm sind, sind hart gegen die Ungläubigen, doch barmherzig
    zueinander.“
    Der Heilige Koran, Sure 48, Vers 29
    „Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es
    euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, dass euch etwas
    widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein,
    dass euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah
    weiß es, doch ihr wisset es nicht.“
    Der Heilige Koran, Sure 2, Vers 216

    Quelle: http://www.islam.de, Übersetzung: Rassoul

  3. Rudolf Dobler

    Die Amtskirchen, also die katholische und evangelische, sind hier blind und sehen nicht was auf uns zukommt.
    Die Aussage vom evangelischen Landesbischof, dass der liebe Gott nicht zulassen werde, dass unser Christentum hier verschwinden müsse, finde ich mehr als dumm, verantwortungslos und dreist.
    Fast gleiches hat mir ein katholischer Pfarrer mal erzählt, ja dass der liebe Gott schon darauf achten werde, dass unsere Religion und Kultur erhalten bleiben werde.
    So ein klerikaler Unsinn.
    Ganz klar, wer die Mehrheit künftig haben werde, der gibt an und unterdrückt die Minderheit.
    Die Christen werden doch im gesamten islamistischen Raum unterdrückt und verfolgt.
    Das sind die Fakten und nicht der Pipifax von den Amtskirchen.

  4. Was will man von einer längst vom Christlichen Glauben abgefallenen Kirche anderes erwarten? Es wird die Realität verweigert , was inzwischen alle die gemeinsam haben die zu den sogenannten BRD Eliten gehören! Diese Leute denken , handeln und leben anders als die Mehrheit der Normal Bevölkerung.
    Der Christliche Glaube ist der einzig wahre! Somit verdienen andersgläubige wie die Mohammedaner lediglich Toleranz. Diese Toleranz ist in der BRD aber längst überstrapaziert.
    Eine neue Deutsche Republik muß her.

  5. Ich empfehle den Priestern der Amtskirche dringend die Lektüre der Historikerin Bat Ye Or „Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag“.

    Die Bildungsdefizite und Wissenslücken über den Islam sind einfach erschreckend, besonders von Leuten, die ein Theologiestudium absolviert haben.

    Für mich haben die Träger der Kirchen jede Berechtigung verloren, ihre Gläubigen zu vertreten und die Inhalte ihres Glaubens zu verbreiten.

    Mit Äußerungen wie den von dem Landesbischof der evangelischen Kirche in Bayern wird die Unterwerfung der evangelischen Kirche unter die Machtansprüche des Islam vorbereitet und die Grundlage der zukünftigen Dhimmitude gelegt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: