Ach nee! In Moscheen und Islamischen Zentren wird zur Gewalt aufgerufen…

Während u.a. im fränkischem Aschaffenburg der Bau einer neuen Moschee samt Minarette (die CSU war maximal nur gegen die Minarette) beschlossen wurde, wurde bei einer bundesweiten Razzia in Moscheen (mit und ohne Minarette) und islamischen Zentren allerhand diskriminierendes und gewaltverherrlichendes Material gefunden. So wurden u.a. Bücher gefunden, wie „ungehorsame Frauen“ behandelt werden müssen. Auf swr.de vom 21.01.2010 steht unter „Frauenfeindliche Schriften – Razzien in Moscheen“ u.a.

In einem Kapitel des Buches wird genau beschrieben, wie „ungehorsame Frauen“ behandelt werden sollen, nämlich durch Schlagen, ohne Spuren zu hinterlassen.

Wir bleiben an der Sache dran.

Advertisements

Veröffentlicht am 2. Februar 2010 in ASCHAFFENBURG, HEIMAT, VOR ORT und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Das ist doch eine Lüge. Islam heißt Frieden wie wir ihn Täglich erleben und wie es uns Multikulti und Volksfremde politiker einreden wollen. Wer´s glaubt….

  2. Nee?
    wos sads na es vei saupreissn. in bayern hoasst des „NA“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: