Olympia 2018: Hat Ude unsere Bewerbung nun vergeigt?

Mit ein bischen Zuversicht hatten wir in unserem Artikel „Chancen für Münchens Olympiabewerbung 2018“ darauf hingewiesen, daß die Chancen, den Zuschlag [für die Olympischen Winterspiele]  zu bekommen, gestiegen sind, nachdem bekannt wurde, daß der derzeitige Alt-68ger OB Ude bis dahin wohl nicht mehr im Amt sein wird. Wir wiesen in diesem Zusammenhang darauf hin, daß offenbar der Freistaat Bayern und eben auch die Stadt München allein wegen der Bewerbung schon millionenschwer investieren muss, obwohl sich Ude doch um Sponsorengelder kümmern könnte. Und wir wiesen darauf hin, daß sich in München nach wie vor gewaltbereite und gefährliche Islamisten aufhalten können, die  sich zumindest früher auch noch im Umfeld der Ude-nahen Tarngruppe  „Münchner Bündnis für Toleranz“ befunden haben. Nun leistete Ude einen weiteren Vorschub für die Verhinderung der Olympiabewerbung, selbst die Süddeutsche Zeitung spricht von „Böser Ausrutscher“. Ude hat offenbar unvorbereitet, von einem Blatt in Englisch ablesend, die Behauptung aufgestellt, daß es „niemals“ einen ernsthaften Vorfall auf der Wiesn gegeben hat. Dabei gab es vor 30 Jahren einen Bombenanschlag auf der Wiesn, und  zudem soll nun wie 2009 ständig das Münchner Oktoberfest zur Hochsicherheitszone werden, u.a. eben auch, weil SPD – Ude und das bayrische Innenministerium die Hausaufgaben nicht machen.  Nur PRO Bayern verlangt die Ausweisung aller sicherheitsgefährdener (deutschlandweit ca 40.000 Personen) und krimineller Migranten, weil wir uns sehr wohl aussuchen können, wer zu uns passt, und wer nicht. Ùde „entschuldigte“ sich und machte damit gleich den nächsten Fehler: Er plant nun eine grössere Gedenkveranstaltung zum 30. Jahrestages des Terroranschlages  zu veranstalten. Bei den Entscheidern wird hingegen hängen bleiben:  München ist keine sichere Stadt. Werbung für München, Herr Ude, sieht anders aus.

Advertisements

Veröffentlicht am 16. Februar 2010 in MÜNCHEN und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Was hat nicht der Ude schon alles „vergeigt“?
    Und trotzdem wurde er immer wieder gewählt!
    Ich frage mich, wer hat ihn immer gewählt?
    Vermutlich hat er die Olympiabewerbung 2018 vergeigt.
    Aktuelle Frage:
    Heute am Aschermittwoch haben die Etablierten ihre Veranstalltungen in Passau, Straubing etc. gehabt.
    Hat auch Pro Bayern eine solche oder ähnliche Veranstaltung gehabt oder plant künftig eine solche?
    Dies wäre sicherlich eine Sache zum Bekanntwerden für Pro Bayern. PRO Bayern : Wird gemacht, sobald wir gross genug dafür sind

  1. Pingback: Der Siegeszug der Deutschen bei den Olympischen Winterspielen in Vancouver « Der Blog für Bayern

  2. Pingback: Bayern : “ Partner “ der Altparteien sind und bleiben islamistisch ! « Der Blog für Bayern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: