Der Gegenwind wird rauer werden!

Nur noch 30 Tage bis zur Landtagswahl. 30 Tage bis zum „Tag der Abrechnung“, an dem die Bürger Nordrhein-Westfalens den verbrauchten Altparteien die verdiente Quittung ausstellen können. 30 Tage, in denen die Furcht der etablierten Parteien vor der neuen rechtsdemokratischen Konkurrenz in Gestalt von pro NRW immer größer werden wird, und 30 Tage, in denen deshalb die Helfershelfer der Altparteien in Medien und den „gesellschaftlich relevanten Gruppen“ immer stärker und perfider gegen die unbequeme Bürgerbewegung pro NRW hetzen werden.

„Der Gegenwind wird rauer werden – darauf sollten sich all unsere Mitglieder und Anhänger schon einmal einstellen“, so der pro-NRW-Vorsitzende Markus Beisicht zum Beginn der Hochphase des Wahlkampfes. „Verleumdungen, Diffamierungen und manipulative Halbwahrheiten gehörten schon immer zu den beliebtesten Mitteln unserer Gegner. Je näher der Wahltermin rücken wird, umso skrupelloser werden sie davon Gebrauch machen, um die Bürger von einer Stimmabgabe für pro NRW abzuhalten“, so der 47jährige Rechtsanwalt weiter.

pro-NRW-Vorsitzender Markus Beisicht

„Das ist seit jeher das Ziel der medialen und politischen Schmutzkübelkampagnen gegen pro NRW: Unsere möglichen Wähler sollen von uns entfremdet werden. Mit der sogenannten ‚Nazikeule’ soll unsere seriöse freiheitlich-konservative Bürgerbewegung kaputt gemacht werden.

Doch immer mehr Menschen durchschauen diesen billigen Schwindel – auch Dank unserer eigenen Öffentlichkeitsarbeit auf den Straßen und Plätzen des Landes, hier im Internet und mit Flugblättern und Zeitungen in den Hausbriefkästen. Hinzu kommen werden in den nächsten Wochen noch Radio- und Fernsehwerbespots, Postwurfsendungen und Erstwähleranschreiben, in denen wir uns ebenfalls unzensiert den Bürgern präsentieren können. Und zwar so, wie wir wirklich sind, und nicht so, wie die Medien und die Altparteien uns gerne hätten.

Denn Pro NRW ist eine patriotische Oppositionsbewegung, die sich offensiv zu unserem Grundgesetz bekennt und für mehr direkte Demokratie und eine Stärkung der Bürgerrechte in unserem Bundesland kämpft. Deshalb ist es ja so schäbig, gerade uns extremistische oder undemokratische Tendenzen unterstellen zu wollen. Die Wählerinnen und Wähler haben es am 9. Mai in der Hand, die passende Antwort auf die Verleumdungskampagnen gegen uns zu geben und den Stimmzettel zum Denkzettel für CDU, SPD und Co. zu machen!“

Advertisements

Veröffentlicht am 11. April 2010 in PRO Bewegung und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Super! Hoffentlich lassen sich die Deutschen nicht länger an der Nase herumführen und beeinflussen von ein paar an Altersdemenz leidenden Alt68zigern.
    In allen unseren Nachbarländern geben patriotische und konservative Wähler ihre Stimme den Rechten nur in Deutschland gibt es Wahlverweigerung statt RICHTIG ZU WÄHLEN – nämlich die Pro-Bewegung.

    Kontakt:

    e-mail: Pro.bamberg@yahoo.de

    – für alle Gleichgesinnten aus dem Raum Bamberg

  2. Den Linkstrend stoppen! PRO wählen!

    Hoffen wir auf ein tolles Ergebnis am 09. Mai in NRW!

    Wie Hr. Beisicht korrekt erläutert, wird der Gegenwind von den Scheindemokraten und den Gutmenschen noch härter werden. Doch PRO hält dagegen und wehrt sich!

    „gesellschaftlich relevanten Gruppen“

    Sprich, alle die, die alles Mögliche bestreiten, aber nicht ihren eigenen Lebensunterhalt.

    Für den dürfen dann wieder ehrliche Menschen wie wir aufkommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: