Verfassungsschutz in Bayern zum Islamismus / Ude & Recep Dereli

Im aktuellen bayr. Verfassungsschutzbericht 2009 steht u.a.:

Im Fokus der Öffentlichkeit stehen in erster Linie islamistische Terrorgruppen. Übersehen wird dabei manchmal, dass auch nicht-gewaltbereite, so genannte legalistische islamistische Gruppen eine Gefahr für die freiheitliche demokratische Grundordnung darstellen. Diese Organisationen sind sowohl verfassungs-als auch integrationsfeindlich. Sie lehnen – trotz teilweise anderslautender Bekenntnisse – eine wirkliche Integration ab und tragen damit zur Bildung von Parallelgesellschaften entscheidend bei. Sie versuchen, vor allem junge Menschen dahingehend zu beeinflussen, dass sie die freiheitliche westliche Gesellschaftsordnung als „gottlos“ ablehnen.

Der bayr. Verfassungsschutz gibt also zu, daß die Öffentlichkeit (z.B. die in der Öffentlichkeit stehenden Parteien?) gerne im Bezug auf dem Islam Dinge übersieht. Das islamische Gruppen die Bürger u.a. täuschen. Auch aus diesen Motiven heraus hat sich PRO  gegründet und deckt seitdem unangenehme Wahrheiten auf. So deckte PRO Bayern u.a. den Kontakt Udes zu Islamisten auf. Der Name des Islamisten,  Ahmed-al Khalifa, wurde inzwischen jedoch auf Druck von PRO  auf den offiziellen Seiten der Stadt entfernt. Penetrante linksextremische Vereine wie die „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes“ (VNN) werden jedoch weiterhin offiziell auf den Seiten der Stadt als Unterstützer aufgeführt. Bei  Recep Dereli (Vorsitzender des Türkisch-Islamischen Kulturzentrums, „DITIM“) wird sogar die Vollmitgliedschaft des Vereins mit der irreführenden Bezeichnung „Münchner Bündnis für Toleranz“ angegeben, in dem auch OB Ude  Vollmitglied ist.  Die Hintergründe zu Recep Dereli hat PRO  bereits frühzeitig aufgedeckt, in dem Artikel heisst es dazu u.a.

Auf der anderen Seite wird weiterhin wie auch SPD Ude als Vollmitglied Recep Dereli aufgeführt, der inzwischen auch Vorsitzender der DITIM ist und u.a. folgende Homepage betreibt. Unabhängig also davon, daß Recep Dereli auf seiner Webpräsenz nur die Türkeifahne abgebildet (inzwischen ggf. auf Druck von PRO die Deutschlandfahne möglicherweise widerwillig ergänzt) , und unabhängig davon das die DITIB bzw. DITIM sehr für die Nicht-Integration von Türken arbeitet, bestehen seitens der DITIB personelle Querverbindungen zum Islamistenverein „Milli Görüs„. Milli Görus wird von den Deutschen Sicherheitsbehörden als „extremistisch“ eingestuft. Der Dachverband der DITIM um  Recep Dereli ist die DITIB.

Damit hat somit das Münchner Bündnis für Toleranz nicht nur weiterhin extremistische Unterstützer, die nicht oder nur auf Druck widerwillig ausgesiebt werden, sondern auch Vollmitglieder , deren Organisationen Kontakte und Querverbindungen zu islamischen Extremisten aufweisen. Schon deshalb übrigens, sollte man der DITIM als unzuverlässige Organisation verbieten, auf Grundstücken orientalische Machtsymbolik wie die Sendlinger Moschee zu bauen.

Fazit: Der giftlinksrotgrünen Stadtratsmehrheit scheint das momentan noch nicht zu jucken. Hoffen wir, daß der bayrische Verfassungsschutzbericht in Bezug auf den unkritischen Umgang mit Islamisten in der Öffentlichkeit endlich konkreter wird und Ross und Reiter nennt, wie es PRO  schon immer getan hat.

Advertisements

Veröffentlicht am 29. Mai 2010 in HEIMAT, MÜNCHEN, VOR ORT und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Ist Ude noch nicht zum Islam konvertiert?

  2. Rudolf Dobler

    Was ist die Meinung von Pro Bayern zum stoppen der Hilfskonvois vor Gaza?

    Pro Bayern: Das sich die Deutschen aus dem Konflikt dort raushalten sollten.

  3. Daran ist der Wähler schuld.

    Wer einen Islamfreund = Ude wählt, muss sich nicht wundern, wenn Islamisten der rote Teppeich ausgerollt wird.

    NICHT-Wähler und GEWOHNHEITS-Wähler sind der Untergang jeder Demokratie.

    Politisches Umdenken ist nötig, wenn sich neue Herausforderungen/Gefahren bilden.

    US-Journalist Christopher Caldwell:

    „Die millionenfache Einwanderung integrations-unfähiger/-unwilliger, ungebildeter Muslime bringen Europas Sozialsysteme zum Kollaps und gefährden die Innere Sicherheit. Hinzukommt, dass die einheimische, europäische Bevölkerung GEGEN diese Masseneinwanderung ist.“

    Den ausführlichen Bericht schicke ich Ihnen gerne per E-mail-Anhang zu.

    pro.bamberg@yahoo.de

  1. Pingback: Schützt Deutschland ! Heute Hausdurchsuchungen bei Salafisten / und Islamisten | Der Blog für Bayern

  2. Pingback: PRO Vöhringen im Aufwind : 221 Vöhringer kamen zur „Wer steckt hinter der DITIB?“ Veranstaltung | Der Blog für Bayern

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: