Vöhringer wollen weder NPD noch Grossmoschee ! ( laufend ergänzt)

Das Wochenende hat gezeigt, daß die Bürger von Vöhringen klare Vorstellungen haben:

  • Für die auswertigen Islamisten-Freunde der NPD gibt  es die Papiertonne. ( Das NPD-Flugblatt ist gezeichnet von   Stefan Winkler , der bereits Aktionen mit dem Verfassungsschutz abgesprochen hat)
  • Für die lokale Bürgerinitiative  pro Vöhringen gibt es eine Unterstützungsunterschrift gegen den geplanten Bau der Grossmoschee. Bereits über 1200 Vöhringer haben unterschrieben. Es ist eine authentische islamkritische Gruppe, denen es im Gegensatz zu dem Mönchengladbacher Bürgerverein wirklich um die Verhinderung eines islamischen Zentrums geht und die über ein grosses Potential verfügt.

Hoffen wir, daß es den Vöhringern  nach dem erfolgreichen Zurückdrängen der Spät-Hitleristen NPD -deren nahestehende Organe  zudem falsche Meldungen über PRO Vöhringen verbreitet- nun auch gelingt, den Islamisten* in Vöhringen Einhalt zu gebieten. Leider hat sich jedoch der Stadtrat (CSU usw) inzwischen für einen Moscheebau ausgesprochen.

*Was sagt der bayr. Verfassungschutz ?  Im Islamismus sieht der Verfassungsschutz ( wie PRO Bayern )die grösste Bedrohung !
So steht in der Schrift des Verfassungsschutzes unter „Entwicklungen des politischen Extremismus im Jahr 2008″ im 2. Abschnitt unter dem Stichwort Ausländerextremismus“ folgendes:

Der Islamismus, insbesondere der islamistische Terrorismus, stellt weiterhin die größte Bedrohung der Inneren Sicherheit dar. Dabei gehen die Gefahren nicht nur von islamistischen Terroristen in entsprechenden Staaten wie Afghanistan oder Pakistan aus. Die aktuellen Entwicklungen zeigen, dass vermehrt kleinere Zellen sowie Einzelpersonen unmittelbar in Deutschland Anschlagsplanungen gegen die eigene soziale Gesellschaft entwickeln. Ursachen für diesen „home grown“-Terrorismus werden u.a. in Identitätsproblemen der so genannten zweiten oder dritten Einwanderergeneration gesehen. Diese bilden einen idealen Nährboden für islamistische Fanatiker, die zudem über das kaum kontrollierbare Medium Internet weltweit Einfluss nehmen können. In diesem Strudel werden auch immer wieder islamische Konvertiten mitgerissen, die aufgrund ihrer „Unauffälligkeit“ als besonders leicht einsetzbar gelten.

Aus Punkt 5. des 2. Abschnitts „Grafische Darstellung“ geht hervor, daß der Verfassungsschutz nicht umhin kommt, rund 60.000 Personen im Bereich des „Ausländerextremismus“ zur direkten Anhängerschaft zu zählen.

Ziehen Sie daher die richtigen Schlussfolgerungen und unterstützen Sie PRO Bayern und PRO Vöhringen.

Advertisements

Veröffentlicht am 5. Oktober 2010 in PRO Bewegung und mit getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. @ Islamistenfreunde der NPD…
    Schon im Kaiserreich hatten die Deutschen ein überaus freundliches Verhältnis zu den islamischen Staaten in Vorderen Orient und WAREN überall herzlich willkommen. Ich habe diese Deutschfreundlichkeit bei meinen Dienstreisen erlebt. Das ist leider durch die Kriegseinsätze weitgehend vorbei.
    Trotzdem sollten wir weiterhin die Freundschaft mit den muslimischen Menschen in ihrer HEIMAT pflegen auch wenn es nur die NPD macht.

    Pro Bayern: Die NPD pflegt jedoch Freundschaft zu Islamisten und nicht zu Muslimen. Wenn es der NPD jedoch wirklich um die Verhinderung von Moscheen ginge, würde Sie mit dem Stadtrat für die Moschee demonstrieren. Da der Bürger NPD und Moschee ablehnt, wäre der Stadtrat in Erklärungsnot (auch NPD seiner Meinung) und der Protest würde sich noch stärker bei PRO Vöhringen bündeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: