Landes-SPD möchte bayrische Verfassung wegen (Nicht-) Integration ändern

Für die Integration hat die CSU schon Milliarden von Steuergeldern verschwendet, ohne daß ein Nutzen bei denen eingetreten ist, die sich nicht integrieren wollen. Die Bayern-SPD will in Sachen Geldverschwendung der CSU in Nichts nachstehen und fordert einen Landesintegrationsbeauftragten sowie  einen Landesbeirat für Integrationsfragen. Zudem brauche es angeblich ein „Integrationsgesetz“.Sogar die bayrische Verfassung will die Alt-68ger SPD antasten, da sollendlich auch die ethnische und religöse Pluralität sowie die „gesellschaftliche Vielfalt“ hinein. PRO Bayern schützt unsere Verfassung sowie unser Steuergeld und sagt: „Nein, danke SPD“ und fragt sich: Wie lange will eigentlich Thilo Sarrazin in dieser „Deutschland schafft sich ab“ Partei noch bleiben?

Advertisements

Veröffentlicht am 30. Januar 2011 in HEIMAT und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 5 Kommentare.

  1. Und das im christlichen Bayern…

    Dazu ein Beitrag von „Mehmet“, dem Islamisten im Ruhestand:

  2. Habe einmal SPD gewählt. Jetzt schäme ich mich dafür. In dieser Partei finden abartige Verblödungen statt.

  3. Das geht so nicht weiter

    http://kuuwanda.de

  4. OT:

    Über das politische Hick-Hack von Pi-News auf die FPÖ:

    http://sosheimat.wordpress.com/2011/01/30/politisch-deppert/

  5. politischUnkorrekter

    Bitte verwenden und weiter verbreiten:

    http://www.imgimg.de/bild_waehlen8947842agif.gif.html

    Viele Grüße und einen herzlichen Dank für Ihre mutiges Engagement!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: