Verfassungsschutz: Warnung vor dem IGD und Muslimbruderschaft

Der bayrische Verfassungsschutz hat wiederholt vor dem IGD gewarnt, die früher als Moscheebaukommission für München gegründet wurde. Der IGD ist einer der ältersten muslimischen Institutionen in Deutschland.

In der Meldung der dts – Nachrichtenagentur vom 05.02.2011 heisst es unter der Überschrift „Bayern: Verfassungsschutz hält IGD für Außenposten der Muslimbruderschaft“ unter anderem:

„Der Bayerische Verfassungsschutz hält die Islamische Gemeinschaft in Deutschland (IGD), die aus dem Münchner Islamischen Zentrum hervorgegangen ist, für einen ideologischen Außenposten der extremistischen Muslimbruderschaft“

Weiter heisst es in der Meldung der dts-Nachrichtenagentur:

„Nach außen geben sich die Wortführer des Münchner Islam-Zentrums betont moderat und bieten den Behörden kaum Angriffsfläche. So vermeiden sie seit geraumer Zeit in der Öffentlichkeit Hasspredigten gegen den Westen oder lobende Worte für die Gewaltakte islamistischer Terroristen.“

PRO Bayern schließt sich diesen Warnungen an. Vieles kommt heute unter dem Deckmantel des „Reformislam“ daher, in Wahrheit jedoch werden hinter verschlossenen Türen weiter verfassungsfeindliche Ziele verfolgt,  die Rechtsauffassungen der Scharia gelehrt. Der Islam passt jedoch mit seinen Rechtsnormen der Scharia nicht zu unser freiheitlich – demokratischen Grundordnung .So werden Menschen laut Scharia in drei Wertekategorien geteilt:

  1. Muslime: Sie haben alle Rechte und Pflichten
  2. Dhimmis: Schutzbefohlene , die eingeschränkte Rechte haben. Sie zahlen Sondersteuern, sind jedoch staatlicherseits geschützt.
  3. Harbis: Nicht- Muslime, die sich grundsätzlich (!) im Kriegszustand mit Muslimen befinden. Die Scharia gebietet es, diese Menschen zu töten. Frauen, Kinder und nicht am Kampf beteiligte Männer sind jedoch „besonders“ geschützt. Rechte, wie z.B. das Recht auf Eigentum haben sie jedoch nicht.

Unser Grundgesetz steht den Auffassungen der islamischen Rechtsordnung konträr gegenüber. So sind alle Menschen „vor dem Gesetz“ gleich, es gilt u.a. die körperliche Unversehrtheit, sowie die Würde des Menschen, die als unantastbar gilt. Wir müssen daher handeln und alles tun, um die Islamisierung von unserer bayrischen Heimat und Europa zu stoppen!

Advertisements

Veröffentlicht am 6. Februar 2011 in MÜNCHEN und mit , , , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Wie ernst die Bedrohung ist, verdeutlicht das Video.

    So sind auch Angriffe aus der Luft möglich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: