Das Ende dieser EU

Altmann / Indigo Ray / Mousewrites / pixelio.de

Geschrieben von Andreas Kudjer.

(Bürgerbewegung pro Deutschland)Deutschland muss nun auch für den Euro-Rettungsfonds in bar einzahlen, und zwar 22 Milliarden Euro. Bundeskanzlerin Angela Merkel ließ deshalb zu Beruhigung vor dem entscheidenden EU-Gipfel verlauten, dass die Haftung nach oben begrenzt sei. Das Jahr 2011 erklärte sie zu einem Jahr des Vertrauens für den Euro, und die SPD warnte die Kanzlerin vor einem Zerfall der EU. „Das müssen in diesen Tagen Déjà-vu-Erlebnisse für die ehemalige FDJ-Funktionärin Merkel sein“, erklärte Judith Wolter (PRO NRW). Genauso realitätsblind wie die CDU heute, sei die SED vor dem Zerfall der DDR gewesen: „Zur Vierzigjahrfeier meinte Erich Honecker, auch noch alles im Griff zu haben. Dabei ist die EU-Diktatur heute auf allen Ebenen genauso am Ende wie die DDR, nur dass man noch die nötigen Kredite beschaffen kann. “Es sei unverantwortlich, so Wolter, den Bürgern Sand in die Augen zu streuen: „Wir wissen das schon von der Griechenlandhilfe, wo zunächst auch von kleineren Summen gesprochen wurde. Erst wurde gesagt, diese seien nach oben begrenzt, und schließlich wurde es doch immer mehr. Dann kam Irland, nun Portugal. Der Euro schafft und sichert ebenso wenig Arbeitsplätze, wie deutsche Soldaten am Hindukusch die deutsche Sicherheit garantieren. Die Altparteien verstricken sich in ein immer größeres Netz von Lügen. Tatsächlich ist der Euro für Zwangswirtschaft, Schulden und Instabilität verantwortlich. Die Euro-Zone sollte endlich aufgebrochen werden. Länder wie Griechenland und Portugal müssen aus dem Euro-Verbund austreten. Am Ende dieses Prozesses kann die Wiedereinführung der D-Mark stehen. Wie auch immer die Zukunft sein wird, und welche Optionen es für einen Währungsverbund in Europa gibt: So darf es auf keinen Fall weiter gehen. “Die Warnung, die EU könnt zusammenbrechen, sei für die meisten Deutschen eher eine positive Nachricht: „Die EU steht für Entmündigung und Demokratieabbau. Diesem Zwangssystem werden nur wenige nachweinen – vielleicht einige Politiker und Parteien, die am Tropf des Europaparlamentes hängen –, die Bürger im Land jedenfalls nicht.“

Advertisements

Veröffentlicht am 29. März 2011 in DEUTSCHLAND, EUROPA, PRO und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Soso…schon gewusst, dass die Deutschen Waffenlieferungen an Griechenland deutlich mehr als 22 Mrd. Euro in die Taschen der deutschen Steuerzahler gespült haben?
    …dass Deutschland vom europäischen Binnenmarkt und der fixen Währung Euro deutlich mehr profitiert als jedes andere Land?
    …dass man seit Schengen ohne Zollkontrolle in Europa herumreisen kann?
    …dass Bayern selbst bis vor wenigen Jahrzehnten solidarische Finanzhilfen bekommen hat?

    • @chrisse
      – welche Waffenlieferungen und wann? Selbst wenn es diese gegeben haben sollte, so ist doch Griechenland auch dadurch inzwischen so verschuldet, dass es Finanzhilfen von Deutschland bekommt. Letztlich müssen jetzt die deutschen Steuerzahler und am Ende die deutschen Steuerzahler wieder dafür zahlen.

      – dieses Märchen von dem „großen Nutzen“ des europäischen Binnenmarktes wird uns immer wieder aufgetischt, um die dauerhafte Ausbeutung des deutschen Staates und der deutschen Bürger zu rechtfertigen. Die Vorteile dieses Binnemarktes hatten wir schon vor dem Euro und vor dem freien Binnenmarkt in der EU, und da ging es Deutschland wirtschaftlich um einiges besser. Die Schweiz macht es uns vor: höhere Löhne, niedrigere Steuern, florierende Wirtschaft – ohne EU!

      -“ …dass man seit Schengen ohne Zollkontrolle in Europa herumreisen kann?“
      Na klar, besonders freut dies osteuropäische Diebesbanden, Schleuser und Menschenschmuggler, Drogenhändler, illegale Schwarzarbeiter, usw…..

      – „…dass Bayern selbst bis vor wenigen Jahrzehnten solidarische Finanzhilfen bekommen hat?“
      Deutschland selbst hat niemals irgendwelche Finanzhilfen vom europäischen Ausland bekommen und wird diese auch niemals erhalten. Da hört die Solidarität unser europäischen Freunde nämlich schnell auf. Die Deutschen sind in Europa nur zu einem da: zum zahlen ohne Ende und der einzige Zweck unserer Regierungen, ob schwarz-gelb oder rot-grün ist der, diesen Zustand aufrechtzuerhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: