Fernsehauftritt: Bedrohen wir Deutsche durch den Parteinamen „pro Deutschland“?

Manfred Rouhs (Verleger), Spitzenkandidat der Bürgerbewegung pro Deutschland

(www.pro-bayern.net)Bereits der Name „Bürgerbewegung pro Deutschland“ passt den antideutschen Kräften offenbar nicht ins Konzept. Da wird darüber schwadroniert, daß 90% der Deutschen doch „Penner“ seien die in der U-Bahn schlafen und das allein schon der Name „pro Deutschland“ eine Bedrohung für Ausländer darstelle. Manfred Rouhs, Parteivorsitzender und Spitzenkandidat in Berlin für die Bürgerbewegung pro Deutschland, kontert die „Fragen“ und die pauschalen Diffamierungen gegen Deutsche souverän. Zum Fernsehauftritt gelangen Sie hier >>


Advertisements

Veröffentlicht am 3. September 2011 in PRO und mit , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Ich habe sowohl die Auftritt von der pro, Freiheit und npd* gesehen – immer das Gleiche! Immer irgendwelche Orientalen mit mittelmäßigen Deutschkenntnissen, die ihre stupiden Fragen stellen.

    Der Rouhs-Auftritt war allerdings (von den Maßnahmen her betrachtet) mit Abstand das Schlimmste. Zuerst die dämliche Frage nach dem Parteinamen, dann auch noch die Aussagen, in den U-Bahnen sehe man eh nur Penner und Deutsche, aber keine Ausländer. (Die arbeiten ja alle ganz ehrlich.) Ich bin mir sicher: Das war alles vom Sender gestellt! Wahrscheinlich haben die auch Geld dafür bekommen, wenn sie ihren Blödsinn da abspulen. Und noch schlimmer: Das vorwiegend deutsche Publikum, das dazu auch noch klatscht …

    Obwohl ich Pro Deutschland an sich nicht mag, muß ich anerkennen: Herr Rouhs hat sich gut geschlagen, wie ich finde, trotz des ganzen Blödsinns, den man da vom Sender abgespult hat.

    Achja: Muß ich eigentlich Angst haben, wenn die SPD die Wahl gewinnt? Da steckt ja das Wort Deutschland drin … ich habe Angst … das ist ja wirklich eine Morddrohung an alle Ausländer!

    *Manfred Rouhs hat auch gleich zu Beginn aufgezeigt in dem Video, wie man Verfassungsfeinde von rechts ( oder links) bekämpft. Unsere Bürgerbewegung pro Deutschland wird von den Linken mit der „CDU“ bzw. dem CDU-Ableger-Verein gleichgesetzt – was der Anti-Islamisierungskongress 2011 in Berlin zeigte. Dabei dürfte jeden klar sein, daß die FreiheitsCDU nichts mit der Vertretung freiheitlicher Thesen zu tun hat. Auf der Demo skandierten die Linken: „PRO, freiheit, cdu geben Rassisten keine Ruh?“. Sowohl Linke als auch npd versuchten die Demonstration der Bürgerbewegung pro Deutschland zu behindern oder zu stören. Hoffen wir, daß die Bürger aus Berlin den Etablierten einen Denkzettel verpassen! Liste 17 wählen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: