Berlin-Wahl: Ergebnis und Analysen

–>Aktuelle Hochrechnungen finden Sie hier: PROGNOSE 1

  …vor allem junge männliche Wählerinnen und Wähler…   haben Piraten gewählt. So versprechen sich Feministinnen in Berlin. Und die Sonstigen 9% Sonstigen ? Wer hat die gewählt?

Fast 20.000 (bei Erststimmen rund 38.000) Wähler in Berlin haben PRO Deutschland gewählt! – Wir sagen Danke! Das sind in etwa so viele, wie in Köln (4,7%)  auf Anhieb gewonnen werden konnten, leider hat Berlin mehr Einwohner.

Unser Ergebnis liegt somit diesmal leider noch  auf FDP-Niveau. Die Bürgerbewegung pro Deutschland wurde mit 1,2% auf Anhieb achtstärkste Kraft. Die Gesamt-Erststimmen-Ergebnisse in Berlin-West und in Berlin-Ost sind jedoch eher ein positives Signal:

Berlin-West Hier liegt die Bürgerbewegung pro Deutschland also mit 2,4% vor der FDP (2,0%) und wurde damit sechststärkste Kraft.

Berlin-Ost Hier liegt die Bürgerbewegung pro Deutschland mit 2,8% ebenfalls klar vor der FDP (0,6%). Auch die NPD (1,4%) kam nur auf die Hälfte der pro Deutschland Stimmen.

Berlinweit Berlinweit ergibt sich somit mit 2,6% Erst- Stimmen ein ermunterndes Ergebnis. Bei der ersten Wahl hat somit sich pro Deutschland mit Bundestagsparteien wie der FDP durchaus messen können.

Die Erklärung von der Bürgerbewegung pro Deutschland finden sie hier! Machen Sie mit bei uns, damit wir stärker werden! Deutschland braucht uns!

Eilmeldung: Laut Twitter-Meldung von Wahlrecht.de hat der CDU/FDP Ableger-Verein in Berlin DF die 1%-Hürde um 0,03% (492 Stimmen) verpasst.

Kurze Wahlanalyse von Stefan Werner (Bürgerbewegung pro Deutschland – Bayern): Die Bürgerbewegung pro Deutschland hat sich in den letzten Jahren und Monaten so weit in Berlin bekannt gemacht, daß derzeit bis zu 6% der Berliner bereit sind, die Bürgerbewegung pro Deutschland auch anzukreuzen. Dies zeigen nun die wenigen ersten Erststimmen-Ergebnisse, die in mehreren Wahlkreisen nun vorliegen und die um die  5% oder darüber (z.B. hier, hier und hier) liegen. Obwohl die Bürgerbewegung pro Deutschland stets bereit war, auch die Führungskräfte anderer patriotischer Kräfte an vorderster Front mit einzubinden, um so ein Gegeneinander und ein unsinniges Stimmensplittern zu verhindern, traten zwei weitere kleinere Kräfte an, die im selben Milleu wie pro Deutschland agierten-und die wie zu erwarten – gegen die Bürgerbewegung pro Deutschland deutlich den Kürzeren zogen. Damit haben diese Kräfte einen schnelleren Durchbruch einer freiheitlichen Strömung bei dieser Wahl noch blockieren können. Dabei handelt es sich um einen um die „Konservativen“, die bei 0,1% liegen blieben, sowie um den sogenannten DF-Verein von Stadtkewitz, der um die 0,9% prognostiziert werden. Die Bürgerbewegung pro Deutschland hat hingegen sicher die Wahlkampfkostenerstattungshürde erreicht, die es ihr nun ermöglicht, die Graswurzelarbeit von unten nach oben weiter fortzuführen. Nun warten wir gespannt noch auf das Abschneiden in den BVVs und das endgültige Ergebnis, daß morgen vorliegen wird.


UNSER SERVICE – LIFETICKER – ALLES WICHTIGE IN KÜRZE:

Die Bürgerbewegung pro Deutschland  hat sich gegen seine Mitbewerber DF (0,9%) und die Konservativen (0,2%)  klar durchgesetzt.

Laut Meldungen von Wahlkämpfern ist pro auch in BVVs eingezogen. In Spandau mit 3,6%, Gerüchten zu Folge. Sicher weiss man das jedoch erst ab 22 Uhr.

Sie sehen richtig: Hier hat pro Deutschland 5% geholt –>

-> Im Bezirk Marzahn liegt pro Deutschland inzwischen bei 2,4% im zählbaren Bereich, damit doppelt so stark wie DF.

-> Im Bezirk Lichtenberg liegt pro Deutschland inzwischen bei 2% der Stimmen.

-> 19:50 Uhr Die Bürgerbewegung pro Deutschland räumt bei den Erststimmen ab, das lässt für die BVVs hoffen: Im schwierigen Bezirk MITTE beispielsweise 2,6%:

http://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2011/Ergebnis/region/a1-AI0105.asp?sel1=1052&sel2=0655&tabtitel=Abgeordnetenhauswahlkreis%205%20im%20Bezirk%20Mitte

.> 19:30 Uhr    Noch ist wenig ausgezählt – Hier eine weitere genauere Aufschlüsselung:

http://www.wahlen-berlin.de/wahlen/BE2011/Ergebnis/region/a2-GI9900.asp?sel1=1052&sel2=0655&tabtitel=Berlin

–> 19:20 Uhr Die Bürgerbewegung pro Deutschland könnte unter Umständen noch vor der FDP landen. Wenn sich der Trend so fortsetzt, wird man die Wahlkampfkostenerstattung nicht nur sicher nehmen, sondern dank des flächendeckenden Antritts noch in einige Bezirksparlamente einziehen. FDP = 1,7%, Tierschutz 1,5%, PRO-Deutschland 1,4 % , DF 1,0%, Deutsche Konservative Partei 0,2%.

-> 19:08 Uhr : PRO Deutschland bei 1,5%.  Die Freiheit scheitert wohl an 1% Hürde!  

–> 19:05 Uhr Im ZDF steigen die Sonstigen nun auf 8%. Davon ist nur bekannt, daß die NPD circa 1,0%-1,5% hiervon hat. Kündigt sich da noch eine Überraschung an?

–> 19:00Uhr Schon jetzt zeichnet sich ein Umfrageinstitut-Desaster an: Insgesamt haben nun Sonstige Parteien (7-10%), Piraten(7-10 %) fast 20% der Stimmen bekommen. Wahlumfragen  sagten jedoch teilweise nur 6 % voraus.

-> 18:45 Uhr Ergebnisse aus den BVVs liegen noch nicht vor. Bei der Abgeordnetenhauswahl zeigt jedoch der Trend für Sonstige weiter nach oben. Da die NPD inzwischen berlinweit wohl unter 1,5% liegt (West = 1%) , Ost (2%) und eine aktuelle Hochrechung die Sonstigen insgesamt mit 7,7% taxiert, steigen somit die Chancen, daß pro Deutschland gut abgeschnitten hat.

-> 18:35 Uhr Nach der von uns exklusiven Berechnung liegen die Sonstigen nun berlinweit bei 6%. Davon sind die Piraten, FDP, und die NPD herausgerechnet. Ein Achtungserfolg für pro Deutschland wird somit immer wahrscheinlicher!

++++18:30 Uhr . NPD liegt nur im Ostteil bei circa 2%. Bei der letzten Wahl waren es noch 4-5% gewesen (laut ARD-Prognose Ost). Im Osten holten die Piraten 10 %. Die FDP nur 1%. Ohne NPD und Piraten und FDP liegen die Sonstigen in Berlin -Ost bei 6%.  

++++ 18:20 Uhr Unter den Sonstigen befindet sich noch die NPD mit circa 2%. Das unter den restlichen 5,5% PRO Deutschland ein gutes Ergebnis einfahren konnte, gilt nun als sehr wahrscheinlich.

++++18:15  Uhr Aktuelle Hochrechungen: Sonstige jetzt mindestens bei 7,3% (ZDF), bei ARD nun bei 7,5%. SPD bei 30, CDU bei 23, FDP bei 2, Grüne bei 18 und Piraten bei fast 9%. Wahlbeteiligung leicht gesunken.

++++18:10 Uhr  Schrecken ohne Ende: Grüne und Piraten gewinnen die Wahl.

++++18:06 Uhr Rot-Grüne Mehrheit ist vorhanden. SPD-Linke ohne Mehrheit.

++++18:01 Uhr Sonstige mit 7-7,5% angegeben. Piraten bei 8,5% und 15 Sitzen. FDP sicher nicht im Abgeordnetenhaus: 2,0%

++++17:40 Uhr Noch 20 min bis zur Schließung der Wahllokale. Wieviel % werden unter „Sonstige“ geführt?

++++17:30 Uhr  Schlaues pro Deutschland: In der TAZ wird Manfred Rouhs ausdrücklich in einem Artikel als „recht schlau“ bezeichnet, so daß man davon ausgehe, daß pro Deutschland es in einige Bezirksparlamente schafft – Der Artikel hierzu:

http://www.taz.de/Rainald-Grebe-macht-Wahlkampf/!76914/

+++++12 Uhr: Letzten Wahlumfragen zufolge zittert der Bürgermeister Wowereit offenbar vor einem starken Abschneiden und einem Einzug der Bürgerbewegung pro Deutschland (Liste 17) ins Abgeordnetenhaus. Am Vormittag sorgte starkes Regenwetter dafür, daß hauptsächlich hartgesottene Bürger den Weg zur Wahlurne für  Deutschland (Liste 17)  fanden.

Advertisements

Veröffentlicht am 18. September 2011, in DEUTSCHLAND, PRO. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Es ist gut, dass Pro D vor der DF liegt. Deutschland braucht eine patriotische, nicht-grüne Öko-Politik. Z. B. sollen die herkömmlichen Motoren durch Keppemotoren ersetzt werden. Diese sind 10-mal effektiver.
    http://www.keppemotor.com/ge/
    Und mehrere Millionen Ausländer und sogenannte „Deutsche“ mit Migrationshintergrund sollen weggeschafft werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: