Schweiz: Freiheitliche Kräfte weiterhin im Aufwind

Was verzapfen die EU-Medien eigentlich für einen Blödsinn? Angeblich hätten die freiheitlichen Kräfte in der Schweiz (Medien: „Rechtspopulisten“) eine Abfuhr erhalten. Die Wahrheit ist, daß sie prozentual gesehen zugelegt haben, und nun insgesamt die wichtige 30% Marke deutlich durchschritten haben. Zwar kam die SVP nicht mehr ganz an das Ergebnis von 2007 heran und erreichte rund 26%. Allerdings gibt es nun eine weitere kleinere Partei, die um das selbe Wählerreservoir wirbt, die BDP. Sie lehnt den Bau der Minaretten ebenfalls ab und dürfte daher inhaltlich der SVP sehr nahe stehen. Die BDP bekam als Neuling mehr als 5%. Somit hat sich der Wähleranteil von „rechtspopulistischen Parteien“ von 27-28 von 2007  auf jetzt circa 31-32% in der Schweiz erhöht. Ähnliches bahnt sich in Österreich an. Dort gehen die Umfragewerte für die FPÖ kontenuierlich nach oben. Die 30%-Marke ist wieder in greifbare Nähe gerückt.

Advertisements

Veröffentlicht am 25. Oktober 2011 in PRO Bewegung und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: