Weihnachtsfeier 2011: Gemeinsam für Deutschland handeln!

Jedesmal, wenn die Bürgerbewegung pro Deutschland in Bayern ihre Treffen durchführt, lernen wir neue Gesichter kennen. Kein Wunder: Wir wollen und werden uns  in Bayern, insbesondere auch in der Landeshauptstadt München, festbeißen. In der Online-Ausgabe der Münchner TZ äußert daher auch ein uns nicht wohlgesonnener Kommentarschreiber seine Befürchtungen. Nachdem ein Mitglied von uns einen Link zu unserer Webpräsenz gelegt hat folgte u.a. folgende „Meinung“: „Eure massive Internetwerbung auf allen Foren und Blogs lässt befürchten, dass ihr mehr Menschen negativ beeinflusst, als dieser Gesellschaft gut tut. Islamophobie ist eine Krankheit, die mit einer Sucht vergleichbar ist. Und du bist dabei, diesen Virus fleissig weiterzuverbreiten“.  Sie haben richtig gelesen: Ausgerechnet wir, wo wir doch als grösste Kritiker der übertriebenen Angst- und Phobiekampagnen der Massenmedien gelten, sollen nun für irgendwelche manischen Ängste „gelinkter“ Bürger verantwortlich sein. Doch wie beim Anti-Euro Aktionstag der Jugend pro Deutschland geht es uns um was ganz was anderes: Wir möchten im Gegensatz zu der Revolver-Presse keine „Ängste“ hervorrufen, sondern wir möchten darauf aufmerksam machen, daß es uns gibt und daß wir gute Vorschläge haben, wie man diese Probleme löst.

 Neben neuen Mitgliedern und Interessenten konnte die Bürgerbewegung pro Deutschland in München bei der diesjährigen Weihnachtsfeier auch ein ehemaliges Gründungsmitglied einer sozial-ökologischen Partei, sowie einen Vertreter einer kleineren konservativen deutschen Partei begrüssen. Alle erkannten die Notwendigkeit,  daß man nur in einer gemeinsamen Partei zum Erfolg kommen kann. Bezüglich der Bürgerbewegung pro Deutschland in München wird daher festgestellt:

In vielen Ländern Europas gibt es inzwischen starke freiheitliche Parteien, wie die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) unter Heinz-Christian Strache. Wir wissen, daß es auch  in Deutschland möglich ist, eine starke freiheitliche Kraft in den Kommunalparlamenten, in den Länderparlamenten und im Bundesparlament zu verankern. Dazu ist es erstens notwendig, daß die beteiligten Personen an einen Strang ziehen, und zweitens, daß man  konstruktiv  zusammenarbeitet. Deshalb sind die echten Freunde der freiheitlichen Politik in Bayern zu dem Ergebnis gekommen, nicht neue kleine eigenständige Gruppen wie den Bündnis X oder den DF- Y Verein aufzumachen, sondern sich einer bestehenden aufstrebenden Partei anzuschließen, die zukunftsorientiert arbeitet: Das ist die Bürgerbewegung pro Deutschland!

Advertisements

Veröffentlicht am 11. Dezember 2011 in MÜNCHEN und mit , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 4 Kommentare.

  1. Die Zerstörungen nehmen explosionsartig zu. Z. B. können Krampfadern mit der Linser-Methode ohne Operation zerstört werden. Zudem sind u. a. die Winter 20 % kürzer, als früher. Siehe dazu
    http://www.meteoschweiz.admin.ch/web/de/klima/klima_schweiz/phaenologie.html
    Bald spaltet sich Schottland von Großbritannien ab. Globalisierung und Kapitalismus werden stark begrenzt. Der €uro wird durch regionale Gelder mit Umlaufgebühr ersetzt. Multikulti wird niedergebrochen. Nicht-grüne Ökos, Esos und Vergelter setzen sich durch. Und die orthodoxe Wissenschaft wird durch Bionik ersetzt. Siehe dazu
    http://www.raum-und-zeit.com

  2. Ihr seid wohl zu „nah an der Wahrheit“. Die Virus-Argumentation der Linken kommt offenbar auch anderen bekannt vor, da Sie im Text darauf bezug nehmen:

    xxxx//www.youtube.com/watch?v=4Hky3pxoFRI

    xxxx durch http zu ersetzen.

  3. Wo kann ich die Aufkleber „Raus aus dem Euro“ anfordern?

    proDBayern: Am Besten, Sie übermitteln uns ihre Kontaktdaten (bayern@pro-deutschland.net). Wieviel Aufkleber benötigen Sie denn?

  4. vielen Dank für den aufschlussreichen Bericht, welchen ich nur unterstützen kann. Den Zusammenschluß vieler konservativen Parteigrüppchen zu bewerkstelligen ist sicher eine harte Nuß und verlangt viel Verhandlungsgeschick.Um dieses Ziel zu erreichen muß sich unsere Zeitung Nation 24.de noch um einiges Umgestalten. Der Inhalt ist bestimmt nicht ohne aber wir müssen uns besonders in dieser Zeitung noch mehr mit den Fehlern dieser Regierung auseinandersetzen um unser konservatives Denken besser herauszustellen.Besondere Punkte hierbei , die gescheiterte Familienpolitik, der Wahnsinn mit den Kinderkrippen , der Staat als Kinderklaubehörde durch verantwortungsloses handeln der Jugendämter, das Saatkontrollenpatent von Santos und die Nachrichten von Kopp sind gut für unser Magazin. Der Verein der Lebensschützer und Christa Meves sind Namen welche in unser Magazin einbezogen werden müssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: