Turbulentes Neujahrstreffen: Ergebnisse und Ausblick

Für das jetzige  Neujahrstreffen haben Sie ja einiges umdisponieren müssen. Was waren die Gründe?

Es hatten sich einige Interessenten angekündigt, von denen wir den Verdacht hegten, daß sie nicht  wirklich „Interesse“ an unserer Bürgerbewegung hatten. So wollte jemand, der leider offenbar noch einer rückwärtsgewandten Bewegung anhängt, bei unserer Versammlung teilnehmen. Außerdem kündigte sich ein von uns nicht genau zuordbarer Gast an. Der eine kam nicht, nachdem wir  ihm schon in den Kommentarspalten hier im Internet klar machten, daß wir kein Bürgerschreck sind oder sein wollen, sondern zukunftsorientiert für die Bürger arbeiten, der andere tauchte mit einem Kollegen auf. Es waren jüngere Journalisten, die um ein Gespräch mit dem Bundesvorstandsmitglied unserer Bürgerbewegung pro Deutschland, Herrn Werner baten.

Warum kamen die Journalisten  zu euch, und nicht zu einer anderen Gruppierung?

Das wurde uns so erklärt, daß wir eben die ersten seien, die gleich zu Jahresbeginn etwas politisches machten. Außerdem geht es  um eine Reportage über sogenannte „rechte Parteien in München“. Dort würde man gern aus einem Interview 4 Minuten über die Bürgerbewegung pro Deutschland vor Ort zusammenschneiden und dies dann am Wochenende senden. Zuerst wollte man uns jedoch kennenlernen und dann zu gewissen politischen Themen, wo es passt dann zu einer Befragung einladen. Die Fragen können in dem Fall auch vorab  übermittelt werden.

Was war der Inhalt des Kennenlerngespräches mit den Journalisten?

Es ging um die politische Ausrichtung unserer freiheitlichen Bürgerbewegung pro Deutschland. Zuerst erklärte Stefan Werner anhand von Beispielen, daß die politische Einordnung der Parteien in „rechts“ und „links“ nicht zeitgemäß ist. Viel mehr gibt es aussagekräftigere Attribute wie „freiheitlich, sozial, ökologisch, konservativ oder auch heimatverbunden“  mit denen man unsere Bürgerbewegung pro Deutschland noch näher definieren kann. Danach skizzierte Herr Werner die klaren Standpunkte der Bürgerbewegung pro Deutschland, die sich in allen wesentlichen Punkten von den maßgeblichen etablierten Parteien oder auch extremistischen Kräften wie der NPD oder DKP unterscheiden. So haben wir den Mut, auch deutlich zu sagen, daß wir gegen diese ferne bürokratische EU und diesen Euro sind, und bieten dem Bürger als gute Alternative dazu ein demokratischeres System an, bei dem die Bürger durch Volksentscheide ähnlich der Schweiz zu allen wichtigen Fragen mitentscheiden kann. Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal unserer Bürgerbewegung ist natürlich auch die Ablehnung der sogenannten „Blue Card“, bei dem der Versuch unternommen wird, das EU-Lohndumping, daß bei den Gering – und Mittelverdienenden schon stattgefunden hat, nun auf die jetzt noch besser verdienenden auszuweiten. Auch bezüglich der Türkei nehmen wir ein Alleinstellungsmerkmal ein. Wir lehnen nicht nur die EU-Mitgliedschaft der Türkei ab, sondern lehnen auch die  Priviligierung des islamischen Landes ab, wie sie z.B. die CSU/CDU in Form der priviligierten Partnerschaft weiterhin vorsieht. Rassistischen Gruppierungen, die entweder das Vorhandensein von  Völkern und Nationen ansich verleugnen, oder aber z.B. ein Volk in der Wertigkeit über das andere stellen, werden mit allen Mitteln des Rechtsstaates durch uns bekämpft werden. Wir begrüßen es, wenn Menschen – ob mit oder ohne Migrationshintergrund, sich für ein starkes Deutschland einsetzen, und wir lehnen jene deutlich ab, die unsere Sozialkassen plündern, ohne jemals eine Mark eingezahlt zu haben. Auch unsere wertkonservativen Positionen beispielsweise zur Familie, zur Ökologie sowie das Thema „Deutschenfeindlichkeit“ und „Islamkritik“ wurden anhand prignanter Beispiele erklärt.

Was wurde auf der eigentlichen Sitzung noch beschlossen?

Wir bekamen Vorschläge bezüglich eines konkreteren bayrischen Programmes für unsere Bürgerbewegung zugesandt. Ebenso sprachen wir über Vorschläge für ein münchenspezifisches Programm zur Stadtratswahl. Danach legten wir eine ganze Infostandreihe für München fest. Dazu besprechen wir noch die Details mit dem Kreisverwaltungsreferat. Nach und nach werden wir damit alle Stadtteile sowie die Innenstadt von München beackern. Die genauen Termine, mindestens zwei Mal im Monat werden in Kürze veröffentlicht.

Laut dem Bundesvorsitzenden der Bürgerbewegung pro Deutschland Manfred Rouhs liegt die Zahl der Unterstützerhaushalte in Schleswig-Holstein bei 154 Unterstützerhaushalten,davon eine Handvoll Mitglieder und Spender. Das ist zuwenig für einen Wahlantritt. In Berlin hat man hingegen bereits in jedem Bezirk deutlich mehr Unterstützer als in ganz Schleswig Holstein, in Spandau beispielsweise liegt man z.B. bei 773 Unterstützern. Wie ist die Situation in Bayern?

2005 wurde die Bürgerbewegung pro Deutschland in Berlin gegründet. Noch vor gut einem Jahr war die Situation in Bayern ähnlich wie in Schleswig-Holstein. Die Unterstützerhaushalte lagen bei wenigen Hundert. Inzwischen sind wir deutlich im vierstelligen Bereich angelangt, jede Woche kommen zahlreiche Unterstützerhaushalte hinzu. Daraus können wir wiederrum Mitglieder oder auch Spender rekrutieren, was im Gewissen Umfang 2011 bereits prima geklappt hat. Die Geschwindigkeit des Aufbaus geht hingegen aus meiner Sicht noch nicht schnell genug von statten. Das liegt auch daran, daß wir nur ein sehr begrenztes selbstständig zusammengetragenes Budget haben. Wir würden uns daher sehr freuen, wenn freiheitlich denkende Personen die Möglichkeit wahrnehmen uns durch eine zweckgebundene Spende (Stichwort: für  Bayern) zu unterstützen.

Advertisements

Veröffentlicht am 6. Januar 2012 in MÜNCHEN, PRO, VOR ORT und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Es ist wieder soweit ein neues Ratsprotokoll liegt aus Köln vor Pro Köln läßt es wieder richtig krachen mit guten Anträgen und Gnadenlosem Finger in die Wunde legen bei ihren Wortbeiträgen!

    Rat Köln 30.S.20111220

    Gruß Andre
    __________________
    Patriotisch, Antiislamisch, Proisraelisch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: