Erster Sieg für Deutschland: Gratulation an unsere Elf!

Gruppenphase der Fussball - EM

Gruppenphase der Fussball – EM

Erstes Spiel, erster Sieg! Ein Auftakt nach Maß für unsere Fussballelf. Mit dem ersten Sieg in der Gruppenphase macht Deutschland einen Riesenschritt in Richtung Viertelfinale. Mario Gomez traf in der 72 Minute mit Köpfchen zum „Eins zu Null“. Deutschland war über weite Strecken des Spiels der portugiesischen Mannschaft überlegen. Der hochgejubelte Superstar Ronaldo wurde trotz nicht enger deutscher Manndeckung nahezu ausgeschaltet und konnte kaum Akzente setzen.

In der ersten Halbzeit wurde ein Tor für Deutschland nicht gegeben, weil ein „Foul“ gepfiffen wurde, statt den Vorteil für Deutschland laufen zu lassen. Im ganzen Spiel bekam Portugal nicht mehr als einen nennenswerten Lattentreffer zustande. Trotzdem sprechen deutsche Medien in altbekannter Weise von Zittersiegen oder schlechten Leistungen in Bezug auf eure deutsche Mannschaft.  Nervig auch die begeisterungslosen bundesdeutschen Kommentatoren. Da wird nach der 1:0 Führung der Deutschen sogar noch fanatisiert, bei einem Tor der Portugiesen wäre dann Portugal in Führung. Außerdem sei das deutsche Spiel zu statisch gewesen. Dass man durch einfache einstudierte Varianten den Gegner überraschen kann und obendrein Sicherheit gewinnt, davon scheinen diese Herren keine Ahnung zu haben.

Man sollte daher bei den Live-Übertragungen zukünftig die ahnungslosen Miesmacher abstellen. Stattdessen können richtige deutsche  Fans  einen Internetkanal hochfahren, wo die Spiele durch die Fans selbst kommentiert werden. Dabei wird sicherlich mehr Stimmung rüberkommen, als bei den ständig kritisierenden Reportern. Denn eins solltet ihr nie vergessen: Wir sind immer 100% pro Deutschland!

Advertisements

Veröffentlicht am 9. Juni 2012 in DEUTSCHLAND und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. Also mehr Begeisterung eines Kommentators als beim Tor von Gomez hab‘ ich selten erlebt.

  2. Kara Ben Nemsi

    Auch wenn wir im Hinblick auf den „begeisterungslosen“ Kommentator eventuell 2 verschiedene Spiele gesehen haben -gerade der Jubel des Kommentators zum 1:0 war für Bezahlfernsehen – Maßstäbe fast ausgelassen, haben mich vielmahr andere Dinge betrübt und erbost.

    Ich beneide jede Nation, deren Vertreter auf dem Rasen die Hymne ihres Landes inbrünstig singen.

    Nicht so bei der Deutschen Nationalmannschaft: Boateng, Özil, Khedira, Podolski, brachten ausnahmslos, auffallend, im Gegensatz zum Rest der (…) Deutschen, die Lippen nicht auseinander.

    Das ist offensichtliche Verachtung gegenüber dem Land, daß sie angeblich repräsentieren.

    Wenn die Nationalmannschaft also ein Spiegel der deutschen Gesellschaft, ein Muster der Integration sein soll, dann zeigen diese „Rasenbotschafter“ dem Michel in unmissverständlicher Form auf, wo die Reise hingeht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: