CSU: Moschee Ja, Minarett nein. Pro Deutschland: NEIN !

Die CSU hat wie immer Probleme, klar zu sagen, was sie will. Wenn Sie nur gegen all zu hohe Minaretten ist, wie es sich in Nürnberg abzeichnet, dann ist daß für die Bürger vor Ort keine Lösung. Denn ist die Moschee erstmal genehmigt, dann werden die Bauherren nach und nach auch alles andere durchsetzen können. Das der Bau von Moscheen in der Regel bedeutet, daß die umliegenden Wohnungen massiv abgewertet werden, und damit ganze Stadtteile an Attraktivität verlieren, ist nur ein Punkt. Der andere ist, daß die Bürger kaum kontrollieren können, was in diesen Moscheen und islamischen Zentren hinter verschlossenen Türen vorgeht. Pro Deutschland ruft daher alle Nürnberger dazu auf, sich uns anzuschließen und einen Nürnberger pro Deutschland Kreisverband ins Leben zu rufen. Je mehr Leute sich uns anschließen, desto mehr öffentlichen Widerstand in Form von Zeitungen, Flugblättern, Kundgebungen und Demonstrationen können wir gegen diesen Moscheebau organisieren.

Advertisements

Veröffentlicht am 24. Juni 2012 in HEIMAT, MITTELFRANKEN, NÄMBERCH, NÜRNBERG und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: