Islamismus: Extreme Muslime schieben sich selbst ab

Weil unserer Meinung nach die bayrische Staatsregierung und der Innenminister jahrzehntelang nicht in der Lage waren, extremistische Ausländer abzuschieben, hat die Partei pro Deutschland – durch Demonstrationen gegen diese ausländischen Islamisten – das Thema nicht nur in die öffentliche Debatte gerückt, sondern auch klar aufgezeigt, daß  wir von der Bürgerbewegung pro Deutschland diese muslimischen Extremisten mit der vordergründigen Migration in Deutschland nicht haben wollen. Es kam daraufhin zu Razzien gegen die Deutschlandfeinde. Inzwischen  fühlen sich die ersten Islamisten in Deutschland offenbar nicht mehr wohl. So gibt es auch in Bayern inzwischen eine spürbare Rückreisewelle extremistischer Ausländer in die Heimatländer.

Statt sich jedoch zu freuen, dass gefährliche Islamisten endlich die Heimreise antreten, zeigt sich der von den Innenministern als Dienstherr geführte „Verfassungsschutz“ besorgt (!). Die „armen“ in den Medien „Salafisten“ genannten fühlen sich nämlich in Bayern u.a. nach den erfolgreichen Kampagnen von pro Deutschland verfolgt und deshalb wollen sie nun u.a. am Nil glücklich werden. Zudem soll laut VS ihr Anführer auch im Internet seine islamistischen Landsleute zur Ausreise aufgefordert haben. (vgl. hier)

Die Besorgnis der Herrschenden können wir gut nachvollziehen. Bislang hat den etablierten rechten und linken Demagogen (CDU, CSU, SPD, Medien) die in Deutschland vorhandene Terrorgefahr durch Islamismus desöfteren dazu gedient, die Freiheitsrechte der Bürger einzuschränken und den Überwachungsstaat auszubauen (aktuelles Projekt: Indect). Wenn die durch die Partei pro Deutschland angestoßene Ausreisewelle von Extremisten aus Deutschland jedoch anhält, dann wird es immer schwieriger, die Notwendigkeit der Einschränkung der Freiheitsrechte aller Bürger zu begründen. PRO Deutschland wird es dann immer leichter fallen, die Freiheitsrechte der hier lebenden Menschen wirkungsvoll zu verteidigen.

Advertisements

Veröffentlicht am 14. September 2012 in HEIMAT, MULTIKULTI und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 2 Kommentare.

  1. wenn das video öffentlich in deutschland gezeigt wird, dann bitte mit guter deutscher übersetzung

  2. Ja-bitte geht,auf Nimmer Wiedersehen,nehmt alle mit-bitte keinen vergessen!Die meisten Deutschen die nicht feige sind,helfen packen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: