Erste Münchner pro-Bewegung Demonstration gegen das ZIE-M im Medienfokus

Störer der Kundgebung der pro-Bewegung  werden auf Distanz gehalten

 Am gestrigen Samstag setzte die pro-Bewegung zusammen mit Münchner Bürgern ein wertvolles Zeichen gegen die Großmoschee. Es war das erste Mal nach der Gründung des Kreisverbandes  in München, daß man sich mit einer Demonstration noch direkter an die Bevölkerung wandte, um die Unterschiede zwischen etablierten Kräften (CSU, FDP, SPD, Grüne usw) – die ein islamisches Zentrum mitten in München wollen – und der pro Bewegung – die dieses neue Islamzentrum nicht haben will – noch deutlicher zu machen und einer breiteren Öffentlichkeit zu präsentieren.

Von extremen Kräften gab es Versuche, die angemeldete Demonstration der pro-Bewegung gegen das ZIE-M zu stören oder zu verhindern: So  gab es einerseits eine Sitzblockade linksextremer Gegendemonstranten, anderseits versuchte ein ewiggestriger NPD-Mann mit Anhang unsere Versammlung zu stören.

Beide Versuche verliefen erfolglos. Durch starke Polizeiketten wurden die Störer entweder weggetragen oder auf sicherer Distanz gehalten. Die Polizei setzte das Versammlungsrecht durch und so konnten wir problemlos und sicher bis zum Sendlinger Tor unsere Versammlung  fortsetzen. Wir danken allen Unterstützern, Helfern und den Menschen, die sich unvoreingenommen über pro informieren möchten.

Der Gegenprotest der Etablierten war mit ein paar hundert Teilnehmern (erwartet wurden mindestens 1000) eher gering. Offenbar folgten u.a. kaum Anhänger  der CSU oder FDP dem Aufruf von „München ist bunt“.  Nach und vor der Veröffentlichung unseres Bildberichtes kam es zudem zu zahlreichen Reaktionen der regionalen und überregionalen Presse. Die Welt titelte beispielsweise: „Pro Deutschland demonstriert gegen Islamzentrum“. Insgesamt war die PRO Bewegung mit diesem Auftritt zufrieden.

Advertisements

Veröffentlicht am 11. November 2012 in MÜNCHEN, VOR ORT und mit , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Albrecht Freund

    Es wäre hier von Vorteil gewesen die seltsamen Auffassungen des Bierfaßanstechers und Münchner OB den Kandidaten für das Bayr. Ministerpräsidentenamt zu zitieren

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: