Bayerischer Verfassungsschutzbericht: Bürgerbewegung pro Deutschland nicht rechtsextrem

Druckfrisch ist eben der neue Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2012 herausgekommen. Genannt werden in dem Verfassungsschutzbericht neben eindeutig extremistischen Vereinen und Organisationen auch Parteien, gegen die nur Indizien oder Verdachtsmomente vorliegen, daß sie extreme Ziele verfolgen. Da gegen die Bürgerbewegung pro Deutschland weder ein Anhaltspunkt noch ein Verdacht vorliegt, daß sie antidemokratische oder extreme Thesen vertritt, ist sie nicht Beobachtungsobjekt des bayerischen Verfassungsschutzes. Das bedeutet, daß es für die diffamierenden Einordnungen etablierter Kräfte und Medien wie „ausländerfeindlich“, „kulturrassistisch“, „rassistisch“, „extremistisch“, „radikal“, „rechtsextrem“ „rechtspopulistisch“ keine sachliche Grundlage gibt.

Dies hält jedoch die Feinde seriöser und anständiger Berichterstattung sowie manch eine argumentationsschwache  etablierte parteipolitische Kraft nicht davon ab, diese Behauptungen gegen unsere Bürgerbewegung pro Deutschland trotzdem immer wieder in den Raum zu stellen, nach dem Motto, irgendetwas wird schon „hängenbleiben“.

Beispiele wahrheitswidriger Berichterstattung und Diffamierungen:

Das Märchen-Portal Wikipedia schreibt unter dem Stichwort „Ausrichtung“ über die Bürgerbewegung pro Deutschland: „rechtsextrem“. In Wahrheit jedoch bekämpfen wir Extremismus aller Art.

„Die Bewegung wird vom Verfassungsschutz als antidemokratisch und nationalistisch eingeschätzt“ – Zitat aus Augsburger Allgemeine vom 8.04.2013 unter der Überschrift „Rechtsextremismus: Nicht den öffentlichen Raum überlassen. Gruppierung sammelte Unterschriften. Bürgerbündnis informiert. “ In Wahrheit jedoch liegen bei der Bürgerbewegung pro Deutschland keinerlei Anhaltspunkte beim bayrischen Verfassungsschutz für diese Behauptungen vor.

„Stefan Werner, Kreisvorsitzender der kulturrassistischen Partei „Bürgerbewegung pro Deutschland – Kreisverband München“ Zeit-Online Artikel vom 24.03.2013 unter der Überschrift „Anti-GEZ-Protest von Rechts: „Junge Freiheit“ statt ZDF? unter der Rubrik „Wir müssen reden. Über Nazis. Ein Blog“ In Wahrheit jedoch stärkt pro Deutschland die Identitäten, und setzt sich für mehr Europa ein.

Hier geht es zu weiteren Beispielen  >>

Es gibt jedoch mehr Dinge, die in den aufgeführten oder in weiteren Portalen und Berichten schlichtweg falsch sind. Dies ist einerseits untragbar, andererseits natürlich auch entlarvend und erschreckend. Es drängt sich nämlich sofort diese Frage auf: Wie kann es sein, daß eine Bürgerbewegung, die hier in Bayern eindeutig als freiheitlich und demokratisch eingeschätzt wird, in dieser Art und Weise beschimpft und verunglimpft wird?

Hinzu kommt ein Urteil des Hamburger Verwaltungsgerichtes, daß Medienorgane zur Kenntnis zu nehmen haben. Zum Glück informieren sich daher immer mehr Bürger bei uns direkt über aktuelle Urteile oder über weitere seriöse Einschätzungen in Bezug auf pro Deutschland, anstatt Medienorganen  zu trauen, die auf dem extrem linkem Auge blind sind.

Die Diffamierungen deuten jedoch auch noch auf etwas Wesentliches hin: Durch die Berichterstattung nehmen die maßgeblichen Kräfte uns als politische Kraft ernst. Einige scheuen jedoch den Dialog mit uns und spulen lieber monoton eine Schallplatte ab, bei der auch die „Nazi-Keule“ ausgepackt wird. Das gute daran ist jedoch, daß diese Art der diffamierenden Deutschenfeindlichkeit nicht nur wir,  sondern auch die Bürger richtig satt haben.

Das also der bayrische Verfassungsschutz, obwohl er immer wieder unter Druck geraten ist, bei pro Deutschland keinerlei Anhaltspunkte für radikale Ansichten gefunden hat, ist nicht nur eine gute Nachricht für alle Patrioten, sondern dies zeigt auch, daß es durchaus honoriert werden kann, wenn pro Deutschland jederzeit aktiv gegen Extremisten aller Art kämpft und Stellung bezieht.

Advertisements

Veröffentlicht am 14. April 2013 in PRO und mit , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: