Lebensschutz ab der ersten Sekunde

neujahr BayernLogo

(hm)Ungeachtet vieler Gutachten gibt es für pro Deutschland nur einen Lebensanfang und ein Lebensende wo die gleichen Maßstäbe des Lebensschutzes gelten. So kann man die schwere einer Tötung nicht am Alter messen, sondern nur daran, ob ein Menschenleben  gewaltsam  beendet wurde oder nicht.

Die Tatsache, das in Deutschland auf gewaltsame Weise jährlich 100 000 Menschenleben  durch Abtreibung beendet werden, wirft ein düsteres Licht auf  die Politik, deren Aufgabe es ist , jedem Menschen, auch dem Ungeborenen das  vom Grundgesetz garantierte Lebensrecht zu garantieren.

Der von den Altparteien seit vielen Jahren betriebene Werteschwund durch eine familienfeindliche Gesetzgebung, ungünstigen Arbeitszeiten, Schlechterstellung in der Rentenversicherung, gesellschaftliche Geringschätzung von familiärer Erziehung, willkürlicher Entziehung durch das Jugendamt und vieles mehr, sind nicht zu unterschätzende Ursachen, weshalb wir immer noch zunehmende Abtreibungszahlen zu verzeichnen haben. 

Pro Deutschland wird diese, seid langem angelegte Entwicklung nicht von heute auf Morgen umkehren können.  Als  patriotische Partei , werden wir dennoch alles daran setzen ,daß der vor allem auch durch Schwangerschaftsabbruch herbeigeführte Bevölkerungsdefizit nicht mit unkontrollierter Zuwanderung, sondern durch eine bewusst familienfreundlichere Politik, mit weniger Abbruch und mehr eigenen Kindern auszugleichen ist.

Schulen, in denen es fast keine deutschen Kinder mehr gibt, wo statt anständigem Deutsch, andere Sprachen gelehrt werden um das gegenseitige Verständnis zu fördern, machen unsere kulturelle Gesellschaft nicht reicher, sondern ärmer. 

Die Schaffung von Kinderkrippen können wir nur als ein Überbleibsel düsterer DDR Geschichte erkennen und diese dürfen nur dazu dienen absolute Notfälle zu beheben. Die Notwendigkeit von Kindergrippen wird jedoch abnehmen, wenn sie der neuen Partei pro Deutschland ihr Vertrauen schenken  Vertrauen, um obig beschriebene Fehlentwicklungen umzukehren. Wir wollen Grundlagen schaffen, in denen  sich die Gründung von Familien wieder lohnt , durch die sich eine  Gesellschaft wieder darüber freuen kann , wenn spielende Kinder, unsere Straßen und Plätze mit neuem Leben erfüllen.  Umso wichtiger ist es, die derzeitige Kinderfeindlichkeit zu beenden, denn auch Kinder haben Rechte, wie das Recht auf Leben.

von H. Müller (pro Deutschland Mitglied)

Advertisements

Veröffentlicht am 10. August 2013 in HEIMAT, PRO und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: