PAF: Grünen-Propaganda für die Islamisierung der Stadt

 Cem Özdemir sagte auf dem Parteitag der Grünen 1998 in Bad Godesberg:  “Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!”, die grünen Nachwuchs“politiker“ urinieren auf die deutsche Fahne, und „Pfaffenhofens“ dritte grüne Bürgermeisterin Monika Schratt versucht mit einem Propagandatisch unweit der „Pfaffenhofen braucht keine Moschee“ – Demonstranten  am kommenden Samstag Menschen für die  Islamisierung Pfaffenhofens zu begeistern.

Wie der Donaukurier in der Online-Ausgabe vom 20.11.2013  im Artikel „Demo gegen Moschee angemeldet“ berichtet, will Sie zudem den heimatliebenden Patrioten, die ein klares Zeichen gegen die Islamisierung setzen,  keine „Bühne“ überlassen. Doch genau diese Bühne, die vom oberen Marktplatz bis zum Moscheebauplatz reichen wird, wird auch Sie mit ihrem Mini-Infostand aufgrund  der geltenden demokratischen Prinzipien den Pfaffenhofenern überlassen müssen. Und mit einer Gesellschaft, die offen für alles ist, hat diese Aktion der Grünen – mit der man sich ins Abseits stellt-  jedenfalls auch nichts zu tun.

Wir Pfaffenhofener pro Deutschland sind im Übrigen weder rechts noch links, sondern zu 100% für unsere bayerische  Heimat. Uns wird von jenen, die die Islamisierung vorantreiben, vorgeworfen, daß wir angeblich gegen die Religionsfreiheit seien, weil wir der türkischen Religionsbehörde DITIB nicht erlauben wollen, hier in Pfaffenhofen und in vielen anderen Städten Deutschlands islamisch-türkische Zentren samt Moscheen zu errichten. Also widerspräche es wohl nach deren Denkweise auch der „Religionsfreiheit“, wenn uns nicht die Türkei sofort in jeder kleinen und großen Stadt ein bayerisches Zentrum einräumt.

Nein, wir sind im Gegensatz dazu überzeugt davon, daß wir keine  fremden Staaten  brauchen, um unsere Dinge hier im Land selbst zu regeln und zu organisieren. Pfaffenhofen braucht weder eine Moschee, noch Islamzentren, vor allem dann nicht, wenn diese aus der Türkei aus überwacht und kontrolliert werden.

Pfaffenhofen braucht keine Moschee – Am Samstag, 23. November setzen wir gemeinsam ein Zeichen gegen die Islamisierung unserer Stadt!

Advertisements

Veröffentlicht am 21. November 2013 in PFAFFENHOFEN, VOR ORT und mit , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: