Erste NEIN! zur Moschee- Demonstration in Schrobenhausen

prosob11Schrobenhausen braucht keine Moschee, und erst Recht kein Minarett! Dies wurde am gestrigen Samstag klar! Die PRO Bewegung BAYERN hat in der oberbayrischen Lenbachstadt mit rund 16.000 Einwohnern aus folgendem Anlaß demonstriert: Schrobenhausener Bürger wurden weder über die Hintergründe des Moscheebaus der türkischen Religionsbehörde DITIB informiert, noch am Entscheidungsprozess beteiligt! So hat der städtische Bauausschuss dafür plädiert und zugestimmt, daß im dicht besiedelten Oberbayern wertvoller Baugrund  für eine  türkische Moschee mit 17-Meter hoher Minarette genützt werden soll. Erst mit „Schrobenhausen braucht keine Moschee“(Facebook) und die gestrige Demonstration sind Bürger auf die Pläne der Türkei (die in vielen Städten Bayerns existieren) aufmerksam geworden.  

polizeisob

Bunte Linkschaoten erschweren durch Dauerfilmen und „Sitzblockaden“/Straftaten auch die Arbeit der Polizei.

Für die überregionalen Linksfaschisten, die der Meinung waren, wir hätten kein Recht unsere Meinung zu sagen, konnte kaum einer von den rund 150 Schrobenhausener Bürgern, die die beiden Kundgebungen am Rande verfolgten, Sympatien aufbringen. Nur das „bunte“ Tarnbündnis der Etablierten gesellte sich schon bereits im Vorfeld der Demonstration zu den Linksfaschisten aus Ingolstadt. So lockte die nichtssagende Bezeichung „Schrobenhausen ist bunt“ dutzende dieser überregionalen „Nie wieder Deutschland“ Schreier an, die dann bereitwillig auch in die gleichnamige „Schrobenhausen ist bunt“ Internetgruppe um Herrn Toll (DU-Tarnliste, Piratenpartei) und Herrn Wenger (SPD-Kandidat, parteilos) aufgenommen wurde.

Heimatliebende Patrioten vor allem aus Schrobenhausen und der Region haben mit Sprechchören wie „Dahoam statt Islam“ und „Wir sind das Volk – Keine Moschee“ hingegen ihren Unmut über die deutschfeindliche Multi-Kulti Politik und Islamisierung zum Ausdruck gebracht.  Sie wollen sich nicht länger aufgrund ihrer Meinung terrorisieren lassen. Sie wollen als Deutsche mit oder ohne Migrationshintergrund, nicht länger gegenüber nicht-integrationswilligen Ausländern benachteiligt werden.  Und sie wollen auch klar sagen, daß Städte wie Schrobenhausen keine Moschee als Geschenk an die Türkei überreichen sollen.

prosob10

Gemeinsam sind Patrioten stark: Stefan Werner (PRO Bewegung BAYERN), Gernot Tegetmeyer (Die Freiheit)

Mit dem Aufbau und der Etablierung der PRO Bewegung BAYERN in immer mehr Städten wird man diesem Ziel ein großes Stück näher kommen. Damit ist es dann möglich, die nötige Unterstützung zu organisieren, damit wir ein Volksbegehren auf den Weg bringen können, um den Bau von Minaretten und Moscheen landesweit einzudämmen.

Advertisements

Veröffentlicht am 9. März 2014 in HEIMAT, PRO, VOR ORT und mit , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: