Offener Brief an den Bayrischen Rundfunk

pro nrwEs ist unglaublich, wie mit der PRO-Bewegung kurz vor den EU-Wahlen umgegangen wird. Fadenscheinige Prozesse werden in die Wege geleitet, öffentlich-rechtliche Fernsehsender weigern sich, Wahlwerbespots auszustrahlen, die „Nazi-Keule“ wird bei jeder Gelegenheit ausgepackt, Wahlplakate werden (meist ungestraft) abgehängt und in Brand gesetzt, der faire Wettbewerb ist schon längst nich mehr gewährleistet. Auch der Bayrische Rundfunk hat sich mal wieder erdreistet, pro NRW in die extreme Ecke zu schieben,  worauf sich unsere Anhänger empörten. Nachfolgend exemplarisch ein Offener Brief an den BR:

Sehr geehrte Damen und Herren des BR, natürlich kann es auch der im linken Sumpf fischenden BR nicht lassen, pro NRW als besonders extrem hinzustellen und zu beurteilen. Dabei darf ja die Unterschriftenmasche nicht fehlen, was an Lächerlichkeit nicht zu überbieten ist. Unterschriften werden geprüft und nicht haltbare oder zweifelhafte Unterschriften werden entfernt und vom Resultat abgezogen. Was mich an Ihrer Stellungname zu Pro NRW besonders ärgert ist die Tatsache, daß sie sich dazu erdreisten diese im Rheinland immer populärer werdende Partei als rechtsextremistisch einstufen zu wollen. 

Ihnen ist sehr wohl bekannt, daß das Verwaltungsgericht in Leipzig eindeutig festgestellt hat, das Pro NRW keine extremistische Partei ist und daran hätten sie sich zu orientieren.  So also reihen sie sich bedenkenlos ein in das Lügenszenario unseres vom Steuerzahler hoch dotierten Staatsfernsehens, deren oberste Priorität nicht mehr die Wahrheit ist, sondern sich immer mehr an die Gepflogenheiten des linksverdrehten und verlogenen Staatsfernsehens der ehemaligen DDR anzugleichen scheint. Das was Pro NRW in seinem Wahlprogramm und seinem Wahlspot fordert , wie den Stop von Moscheen und der Islamisierung, sowie das Beenden des Asylmissbrauches sind Dinge, welche den Bürger der Mitte und derUnterschicht  täglich betreffen und seine Lebensqualitäten vermindern, wovon Sie aber keine Ahnung haben und wovon sie auch nichts wissen wollen. Ihre Sendungen sind darauf ausgerichtet, unser Sozialsystem zu missbrauchen auch wenn dadurch den eigenen Bürgern immer mehr Steuern und Abgaben abzuverlangt werden, wofür sie sich schämen sollten. 

Mit freundlichen Grüßen

Advertisements

Veröffentlicht am 1. Mai 2014 in DEUTSCHLAND, PRO und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: