Rechte Gutmenschen in der Falle der Lügenpresse: Der K(r)ampf ums gute Image

Rechte Parteien, wie die „Allahu Akbar“ CSU, die als ahnungslose bunte Multikulti-Partei den „Kosovo“ mit dem „Balkan“ gleichsetzt, und damit z.B. die gut-integrierten Kroaten ( gleicher HartzIV-Anteil wie unter den Deutschen) pauschalisierend mit den Asylantragstellern aus dem Kosovo  gleichsetzt (vgl. wohlwollende Propaganda-Berichterstattung), sowie die  rechtsgerichtete AFD-Partei, die Deutschland laut Mitgliederbefragung mehrheitlich ebenfalls als Einwanderungsland sieht, sind wie die anderen (linken) Multi-Kulti Bunt-Parteien der natürliche politische Gegner der wertkonservativen heimatliebenden PRO Bewegung BAYERN. 

Wer grundsätzlich nicht erkannt hat, daß wir heutzutage  Einwanderung aus kulturfremden nicht-europäischen Ländern nicht mehr verkraften können, und stattdessen auf ausländische Fachkräfte hofft, die er kompliziert integrieren will, der wird auch nicht erkennen, daß seine  eigentliche Zielgruppe  unser Volk und die Menschen hier vor Ort  sein müssen.  Diese sind es nämlich, die endlich optimale politische Rahmenbedingungen brauchen, damit sie z.B. mit gutem Gefühl eine Familie gründen können.

Der Unmut der Bevölkerung entlud sich deshalb, die PEGIDA-Bewegung entstand.Die ahnungslosen Bunt-Parteien von rechts und links verloren binnen Wochen die Kontrolle über das Volk, rund jeder Zweite Deutsche zeigt inzwischen  versteckt oder auch offen Sympatie für die Volksbewegung. Auch die „Nazi-Keule“ funktioniert nicht mehr. Es war eine kleine mutige fleißige Orga-Mannschaft, die dies alles ermöglichte. Sie stand aber wohl für die Bürger nicht im Mittelpunkt, sondern sie alle haben sich als PEGIDA gesehen.

Doch dann kamen die rechten Politberater und Gutmenschen der Union und AFD ins Spiel. Lutz Bachmann  sei nicht zu halten, war zu hören. Wenn andere etablierte Politiker hingegen von der „durchrassten Gesellschaft“    oder vom „Bodensatz“ sprechen, dann dürfen sie bleiben und müssen ihre rechten Politfreunde und die Lügenpresse auch nicht fürchten . Auch nicht, wenn sie Grundrechte wie das Demonstrationsrecht aushebeln. Wem nützt es? Die Abspaltung von ein paar hundert Leuten feiern nun vor allem die rechten Gutmenschparteien, die Bunt-Faschisten prügeln hingegen genauso mit der „Nazi-Keule“ auf diese Leute ein. Schon bald werden die rechten Naivlinge somit merken, daß sie ganz auf ihre Meinungsfreiheit verzichten müssen, um ihr „Image“ bei den Machthabern wieder  genießen zu dürfen. Folglich werden die rechten „Der Begriff Islamisierung im Titel ist unglücklich gewählt“- Typen bald in der Versenkung verschwinden. Sie dürfen sich dann im Reich der bunten wieder wohl fühlen, wo Ahnungslosigkeit und  Pauschalisierungen an der Tagesordnung sind. Also bei jenen, die Deutschland abschaffen und systematisch islamisieren lassen.

Die standfesten erfahrenen hingegen, die daß Spiel der Lügenpresse und der etablierten Parteien wirklich durchschaut haben, werden weiter machen, beginnend wieder von der Wurzel, nur mit einer deutlich höheren Ausgangsbasis. Die Bewegung für die De-Islamisierung des Abendlandes wird sich nicht mehr stoppen lassen, die Leute sind da, und sind jederzeit wieder mobilisierbar.

Advertisements

Veröffentlicht am 12. Februar 2015, in PRO. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: